Mittelaltermarkt auf Burg Gräfenstein 23.07.17

Das Leinbacher-Gefolge und die Arenbacher
Das Leinbacher-Gefolge und die Arenbacher

Am Sonntag machten wir uns auf in den Pfälzerwald zur Burg Gräfenstein. Hier findet ein kleiner schöner Markt statt, der von Historica Vagantis veranstaltet wird. Diese Gelegenheit nutzten wir um uns mit dem Leinbacher-Gefolge zu treffen. Ein absoluter gelungener Sonntag, mit viel Spaß und zu Lachen gab es reichlich ging viel zu schnell vorbei. Chris und Angela trafen wir und auch die Staufer-Vasallen die den Pallas belebten.

 

Mehr Bilder und Infos auf Galerie- Marktbesuche 2017

Motorrad-Burgentour Bayern-Altmühltal 14-16.07.2017

Am Brunnen auf Burg Pappenheim
Am Brunnen auf Burg Pappenheim

Vom 14.-16.07.2017 verbanden wir zwei Leidenschaften, das Motorradfahren und das Mittelalter. So starteten wir am Samstag eine kleine Burgentour durchs Anlautertal und Altmühltal in Bayern.

Wir erklommen die Rumburg, sehr abenteuerlich  und besuchten die Burg Pappenheim. Sie ist ja durch den Ausspruch des Feldmarschalls Wallenstein noch heute sehr bekannt. " Ich kenne meine Pappenheimer"

Hier fanden wir unerwartet sehr viel  staufisches Erbe. Was uns natürlich sehr gefreut hat und den Besuch doch länger als geplant werden ließ. Ach ja Motorradfahren und Mittelalter hat irgendwie mehr Ähnlichkeiten wie man zu erst annimmt. In voller Motorradmontur einen kleinen Pfad durch den Wald, zur Burg hinauf fühlt sich doch sehr ähnlich an wie in einem Gambeson mit Rüstzeug. Naja und das edle Ross steht unten und wartet.

 

Mehr Bilder und Infos unter Galerie-Auf Reisen 2017

Besuch des Klosterfestes Maulbronn 24.06.2017

Am Samstagabend besuchten wir spontan das Maulbronner Klosterfest,

besuchten einige bekannte Händler wie Vehi Mercatus , tranken ein Bier und schlenderten über den Markt. Leider wird diese Veranstaltung immer mehr zum Straßenfest, es waren kaum Mittelalterbegeisterte dort.

Deshalb beschlossen wir um das Kloster herum abseits vom Trubel einen Spaziergang zu unternehmen. Was belohnt wurde.

14.-18.06.2017 Lager in Hockenheim

Die Arenbacher in Hockenheim
Die Arenbacher in Hockenheim

An diesem verlängerten Wochenende führte uns unser Weg zum ersten Mal zum Mittelaltermarkt nach Hockenheim. Schon am Mittwoch begann der Aufbau. Das ehemalige Gartenschaugelände ist eine Wucht! Bäume, Seen, Sandstand samt Palmen, eine herrliche Kulisse. Die ganze Veranstaltung ist wirklich gelungen und sehenswert. Wir trafen nur gut gelaunte Menschen und neue Freundschaften wurden geschlossen, auch besuchten uns wieder viele liebgewonnene Freunde. Es war für uns ein sehr aktiver Markt. Wir nahmen am Programm rege teil, wie die "Burgverteidigung", Feldschlacht, Kinderschlacht ,Modenschau und Festumzug. Aber auch im Lager  selbst waren wir sehr aktiv, zu unseren üblichen Kochaktivitäten wurde diesmal auch unser täglich Brot selbst gebacken. Danke an alle die zu dieser tollen Veranstaltung beigetragen haben.

Auf dem Weg von unserem Lager zur Burgverteidigung konnten die Männer sogar einen Umweg in die Gegend von Jerusalem unternehmen. Die Temperaturen an diesem Wochenende waren ja fast authentisch. Vielen Dank an Timo von der Stauferwache, der uns einen Tag unterstützte.

An Klaus von Der Gruppe SPAWARI der die Feldschlacht leitete und unsere  angenehmen Lagernachbarn Hieroslyma Sunt Perdita, die mit uns in die Schlacht zogen und auch feierten.

 

 

Mehr Bilder und Detalis unter Galerie-Lager und Belebungen 2017

01-05.06.2017 Lager in Philippsburg

Die Arenbacher
Die Arenbacher

Vom 01.bis 05.06.2017 lagerten wir beim 9. Großen Mittelalterspekta-culum  von Historica Vagantis in Philippsburg. Es war wieder einfach nur Klasse!  Angela und Chris +Team wir freuen uns auf das 10-Jährige. Die angekündigten Unwetter zogen an uns vorbei und das Wetter war im richtigen Augenblick so wie es sein muss. Vielen Dank an alle unsere Freunde, die wir dort wieder trafen und mit uns ein  so schönes Pfingsten verbrachten. Besonderen Dank an das Leinbacher Gefolge! , Stauferwache zu Wimpfen und Wirme at Agram. Auch Dank an Berno zu Üsenberg, Mara Mac Gregor, Constanze, Edith, Conny und Mandy, Ralf und Christiane, usw. die uns im Lager besuchten.

Mehr Bilder und Infos unter Galerie- Lager und Belebungen 2017

27.05.2017 650 Jahrfeier anlässlich des Überfalls auf Graf Eberhard in Bad Wildbad

Am Samstagabend statteten wir den Feierlichkeiten zum Jubiläum des 650. Jahrestags des Überfalls auf Graf Eberhard von Württemberg einen Besuch ab. Schön war es einmal wieder die Freie Ritterschaft Baden zu treffen, Wolf vom Fuchsbach, den Filzwurm und weitere bekannte Gesichter.

21.05.2017 Teilnahme am Reichstadtfest in Bad Wimpfen mit dem Zunftmarkt und der Stauferwache.

Am Sonntag den 21.05.17 führte uns unser Weg nach Bad Wimpfen zum Reichstadtfest.

Hier unterstützten wir die Stauferwache und den Zunftmarkt. Mit Antje  und Andi belebten wir den Vorhof der Arkaden. Birgit spann Wolle auf dem Spinnrad und mit der Handspindel, Jutta bestickte eine Cotte, Antje webte ein Seidenband und hatte Anschauungsmaterial über die Bajeuxstickerei an Ihrem schönen Stand parat liegen. Außerdem nahmen wir am großen Festumzug teil und an einem kleineren der Stauferwache. Es war herrliches Wetter und wir waren unter Freunden was will man mehr. Wir freuen und jetzt schon auf den Zunftmarkt im August wenn wir wieder den " Roten Turm "beleben.

Mehr Bilder unter Galerie- Lager-Belebungen 2017

Probeaufbau des Küchenzeltes 07.05.2017

Am Sonntag, den 07.05.17 haben wir im Garten von den Bauern zu Flacht unser neues Küchenzelt auf-gestellt. Petrus war uns wollgesonnen, denn es regnete in dieser Zeit nicht. So konnten wir die Optimierungen, die noch durchzuführen sind in Ruhe besprechen.

Küchenzeltbau am 29.-30.04.2017

Am letzten Aprilwochenende begannen wir mit dem Nähen unserer Zeltdächer der neuen Lagerküche und wir kamen sehr gut voran. Nächstes Wochenende wollen wir dann einen Probeaufbau durchführen. Wir sind alle gespannt ob unsere Erwartungen erfüllt werden.

Burgen-Kloster-Tour zu Ostern vom 14. bis 17.04.2017

 

 

1211 km lang war unsere Oster-Burgen-Kloster-Tour 2017. Mit 11 Personen in 2 Autos war fast die gesamte Gruppe anwesend. Am Karfreitag starteten wir gegen 10 Uhr und unser erstes Ziel hieß Bermersheim vor der Höhe, der jetzt von der katholischen Kirche festgelegte Geburtsort der Hildegard von Bingen. Dort steht die Taufkappelle derselben, der Turm stammt aus dem 12. Jhr .sonst findet man leider nicht viel. Aber weiter ging es wie in Hildegards Leben ins Kloster Disibodenberg in Odernheim, hier gab es sehr viel zu sehen und vor allem zu hören. Von der Historikerin Ulrike Lindemann bekamen wir sehr detailgenau nach neuesten Kenntnissen Aufschlüsse über das Leben und Wirken von Hildegardis und über Jutta von Sponheim ihrer Lehrerin und dem Kloster selbst. (Mehr erfahrt ihr mit den Bildern auf der Galerie). Spätnachmittags ging es dann quer durch den Hundsrück an den Rhein nach Boppard-Rheinbay, dort hatten wir ein Ferienhaus gemietet für die weiteren Unternehmungen am Rhein.

 

Ostersamstag führte uns nach Goch ins Kloster Graefenthal auf einen Mittelalter-Markt der vom Deutschen Ritterkonvent mitveranstaltet war. Dort besuchten wir Wulfgar von Hein, Gerd Klein, Thorsten Thomas Gericheym 1236. Ein sehr schöner Markt auf einem sehr schönen Gelände. Einige schöne Dinge konnten wir hier für unser Hobby einkaufen. Spätabends erreichten wir dann wieder unser Haus und ließen einen gemütlichen Ausklang folgen.

 

Der Ostersonntag begann mit einem schönen Osterfrühstück bevor wir in Gewandung uns aufmachten die Marksburg zu besichtigen, eine der wenigen nicht zerstörten Burgen am Rhein, das Wetter war uns wohlgesonnen sodass wir als zweite Station die Burgen Katz und Maus besichtigen wollten, leider sind diese jetzt im Privatbesitz und nicht mehr zugänglich. Als letzte Burg an diesem Tag stand die Rheinfels auf unserem Plan, die wirklich sehr schön ist, hier konnten wir nochmal sehr schöne Bilder machen. Danach gingen wir lecker essen um den Abend ausklingen zu lassen.

 

Der Ostermontag brachte dann leider heftigen Regen, sodass wir die Burg Sooneck ausfallen ließen und uns dann direkt auf den Weg machten in die Abtei St. Hildegard, eines der Klöster das sie bei Bingen/Rüdesheim gegründet hat. Die Wandmalereien über das Leben und Wirken der Hildegard sind wirklich sehenswert. Zum Abschluss kam dann der Höhepunkt in der Wallfahrtskirche St. Hildegard in Eibingen, hier steht der Reliquenschrein mit den sterblichen Überresten der mittlerweile heiliggesprochenen Hildegard von Bingen, vor diesem zu stehen war schon was Besonderes, aber auch der Reliquenschatz den sie zu Lebzeiten angesammelt hat ist hier ausgestellt. In strömendem Regen sind wir in die Kirche gegangen und als wir aus der Kirche kamen war der Himmel wieder blau, wenn auch nur kurz. Wir machten uns auf den Heimweg und ein schöner Osterausflug war zu Ende.

Mehr Bilder und Infos auf Galerie-- Auf Reisen 2017

 

 

Wir wünschen allen unseren Freunden und Bekannten ein schönes Osterfest 2017.

Workshop und Tandlermarkt vom 18.-19.03.2017

In der Lettenbrunnehütte der Naturfreunde Pforzheim

Birgit und Jochen beim Arbeiten
Birgit und Jochen beim Arbeiten

Am dritten März-Wochenende fand unser erster Workshop in Verbindung mit einem Mittelalterflohmarkt statt. Über die Jahre hatte sich bei allen ganz schön viel angesammelt, dass nicht mehr der von uns dargestellten Epoche entspricht, aber auch viele Kleidungsstücke aus die man rausgewachsen war, vor allem bei den Kindern. So entstand die Idee dies zu kombinieren. Da einige der Gruppe auch im Verein der Naturfreunde Pforzheim Mitglied sind, konnten wir einen Raum in der Lettenbrunnen-Hütte samt Nachtlager erhalten.

So und das war eine klasse Idee, denn es war einfach super! Wir waren alle sehr fleißig, Gürteltaschen nach historischem Vorbild der Runneburgtasche wurden genäht, Wolle wurde gesponnen und Jochen schnitzte sich zwei neue Zeltstangen aus Haselnuss und brachte sein Handwerkszeug in Schuss. Am Samstag wurde bis 22.00 gewerkelt und nach einem Abschluss-Bierchen  zogen wir uns auf unser Matratzenlager zurück. Sehr angenehm war es auch die vom Hüttenteam gebotene Bewirtung in Anspruch zu nehmen, nicht nur für uns, sondern auch für die vielen Besucher.  Auch der Flohmarkt lief recht gut und vor allem vielen Neulingen, die gern einmal gewandet auf einen Markt gehen wollen, konnte geholfen werden.

Danke an alle die zu diesem tollen Wochenende beigetragen haben, insbesondere dem Hüttenteam der Naturfreunde Pforzheim, Silkes Eltern die uns mit Kuchen und  Baustrahlern für unsere Spätschicht geholfen haben und allen Besuchern, allen voran Edith die uns sogar an beiden Tagen besuchte.

Wir freuen uns auf eine Wiederholung.

 

Mehr Bilder unter Galerie- Workshops

Webertreffen Kloster Roggenburg 9.-12.03.17

Ein Teil des Kloster Roggenburg
Ein Teil des Kloster Roggenburg

Vom 9.03 bis 12.03.17 nahmen Jutta und Silke am Webertreffen im Kloster Roggenburg teil. Es war ein tolles Wochenende mit vielen netten Teilnehmern und mit enorm vielen Infos rund ums Weben und die Ergebnisse können sich sehen lassen. Da blieb keine Frage unbeantwortet und gar keine Frage im nächsten Jahr sind die beiden wieder dabei.

 

Mehr Bilder und Infos unter Galerie-Workshop

 

Lagerküche die 3te am 11.03.2017

Keine Angst! Niemand will einen Staubsauger grillen.
Keine Angst! Niemand will einen Staubsauger grillen.

Am Samstag den 11.3.17 trafen sich die zu hausgebliebenen  bei herrlichem Wetter, um am Gestell unserer Lagerküche weiter zuarbeiten während ja ein Teil beim Webertreffen verweilte. Einige Verstärkungen wurde noch eingebaut und ein Belastungstest wurde erfolgreich durchgeführt. Nun kann es ans nähen der Zeltplane gehen.

 

Mehr Bilder unter Galerie- Workshops

**** 4. Maria-Lichtmessfest am 04.02.2017

Am Samstagabend des Maria- Lichtmesstags feierten wir nun schon zum vierten mal unser Lichtmessfest. Zur Vesperstunde trafen alle ein. Es gab einen kräftigen Fleischeintopf und frisches Brot, auch Kellerbier und Wein wurde gereicht. Zum Nachttisch gab es Quarkbällchen. Doch der eigentliche Grund ist es ja, unsere Kerzen zu entzünden und um eine gute Lagersaison zu bitten, mögen sie uns Licht bringen an den dunklen Tagen. So verging der Abend rasend bei viel Kurzweil. Unsere Unternehmungen für dieses Jahr wurden natürlich auch noch besprochen und es wird ein sehr interessantes Jahr mit vielen neuen Unternehmungen.

Mehr Bilder unter Galerie- Festlichkeiten

29.01.2017 Besuch des 1.Mittelaltermarktes in Bietigheim/Bissingen

Am Sonntag den 29.01.17 am ersten frostfreien Tag seit langem besuchten wir den 1. Mittelaltermarkt in Bietigheim/Bissingen.

Bei einem Muselmanentrunk war es sehr schön endlich mal wieder im Freien zu sein und am Lagerfeuer zu sitzen. Auch einige Freunde und Bekannte trafen wir wie Geli und Roger alias Mittelalterpaparazzi.